Ihre Browserversion wird aus Sicherheitsgründen von dieser Seite nicht unterstützt. Bitte installieren Sie ein Update für ihren Browser.

Warum zertifizieren?

Die Board-Zertifizierung ist ein Nachweis dafür, dass ein Fachzahnarzt für Kieferorthopädie seine hohe fachliche Expertise und sein hohes fachliches Können in einem standardisierten Prüfungsprozess (Zertifizierung) vor einem Fachgremium demonstrierte. Die Board-Zertifizierung ist damit ein Qualitätssigel, das erst nach abgeschlossener Fachzahnarztausbildung und erst nach mindestens 5-jähriger Berufsausübung erlangt werden kann. Die Zertifizierung ist kein einmaliger Prozess. Sie verpflichtet zu kontinuierlichen Re-Zertifizierungen während der lebenslangen Berufsausübung. Die Board-Zertifizierung ist damit eine freiwillige Verpflichtung zu lebenslanger Weiterbildung auf hohem fachlichem Niveau.

Board-Zertifizierungen sind in Deutschland weniger bekannt als in den anglo-amerikanischen Ländern, in denen ein Board-System zum Nachweis einer besonderen fachlichen Qualifikation bereits seit Jahrzehnten besteht. Die Board-Zertifizierung ist damit nicht gleichbedeutend mit einer Fachzahnarztausbildung, sondern ist auf einem weit höheren Level zu sehen. Oberhalb der Board-Qualifikation gibt es keine weiteren Qualifikationsmöglichkeiten.